Setzereinbau

 

 

Viele ältere Instrumente z.B. der Nachkriegszeit sind auf Grund guter Substanz und Pflege noch in einem technisch und musikalisch gutem Zustand. Allerdings erlaubte die damalige Technik noch keine adäquate Setzerlösung. An einem 3-manualigen Instrument mit zwei freien Kombinationen wird früher oder später der Wunsch nach einer Setzeranlage aufkommen.

Hier gilt es, nicht nur moderne Technik mit der teilweise deutlichen älteren Substanz zu kombinieren, sondern auch eine ästhetisch vertretbare Lösung zum Einbau der Steuerung zu finden. Diese ist von Instrument zu Instrument unterschiedlich, sollte sich jedoch möglichst unauffällig und nahtlos in das Instrument eingliedern.

Die Möglichkeiten eines modernen Setzers sind mitterweile grenzenlos. Von der klassischen Taster-Steuerung "A-H, 1-8" bis hin zur Touchpad-Lösung mit Speichermöglichkeiten auf externe Datenträger ist alles denkbar.